9.  Internationale  Sächsische  Tennismeisterschaften

30. Juni - 02. Juli 2006  Leipzig, Sportforum/Nordanlage

2006-4w.jpg 2006-20w.jpg

Markus Hantschk triumphiert

 

Der ehemalige deutsche Meister Markus Hantschk hat die Herren-Konkurenz der BOSCH Leipzig Open 2006 gewonnen.

In einem sportlich anspruchsvollen Finale konnte er den an Eins gesetzten Sebastian Fitz in zwei Sätzen bezwingen.

 

Lydia Steinbach verteidigt Titel

 

In einem guten Spiel hat sich Lydia Steinbach soeben den Titel der Internationalen Sächsischen Meisterin nach 2005 erneut gesichert. 6-2 6-2 lautete letztlich das Ergebnis.

 

Das Match war aber deutlich spannender. Adriana Barna hatte nur in den entscheidenden Momenten das Nachsehen, weil Steinbach konzentrierter wirkte, auch als sie im zweiten Satz mit 0:2 zurücklag.

Verdienter Sieg und 1.900 Euro Preisgeld.
 


Bosch Open 034w.jpg 2006-28w.jpg

Wenn Tennis, dann nicht ohne Fußball: Für den gewissen Kick werden die Organisatoren der 9. Internationalen Sächsischen Tennis-Meisterschaften -

Bosch Leipzig Open am Wochenende auf der Anlage des LTC im Sportforum sorgen.

Wir haben eine Leinwand installiert, so dass nicht nur während der morgigen Summer-Night-Party die Spieler und Gäste das Weiterkommen der

Deutschen Mannschaft verfolgen können, verspricht Vereins- Vize Mathias Reuschel großes Kino.

Außerdem werde erstmalig die LTC-Band The Sists zeigen, dass Tennisspieler leidenschaftliche Fußballfans, aber auch ambitionierte Musikanten sind.

Einen Volltreffer landet garantiert die 1. Herrenmannschaft. Denn sie wird einen Skoda Octavia erhalten.

Damit haben neben Audi-Cup-Sieger Jirka Skolaudic auch Nachwuchsakteure wie Manuel Paulick, Marius Schumacher und Marcus Aghte die Möglichkeit, an Turnieren in Europa teilzunehmen.

Die Idee und Finanzierung kam vom Wirtschaftsverein Gemeinsam für Leipzig.

Bosch Open 026w.jpg 06_29_2.jpg

2006_29.jpg


Noch eine Nacht schlafen / Pokale vorgestellt

In ein paar Stunden ist es soweit: Freitag, gegen 10:15 Uhr, beginnt mit dem ersten Vorrundenspiel der Herren die heiße Phase der diesjährigen

BOSCH Leipzig Open.

Dann kämpfen die gemeldeten Spielerinnen und Spieler nicht nur um das Gesamtpreisgeld von 10.200 Euro und den Titel des Internationalen

Sächsischen Meisters, sondern auch um die wertvollen Siegerpokale, die auch in diesem Jahr wieder vom Leipziger Glaskünstler Walter Wiesmüller

entworfen und gestiftet wurden. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden die Pokale am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit dabei waren auch zahlreiche Sponsoren, die sich einen ersten Blick auf die farbenfrohen Trophäen nicht entgehen lassen wollten. Neben Mario

Busch (Bosch Sicherheitssysteme), Dr. Mathias Reuschel (S&P) und Walter Wiesmüller (Tizian Design) konnten auch Frau Rulf (Modehaus Fischer),

Herr Horn (Medica Klinik) sowie Herr Sauske vom Schlosshotel Schkopau begrüßt werden.

Allen Beteiligten war die große Vorfreude auf das Tennisereignis der Saison anzumerken.

Es kann also losgehen!

 Deutschland  -  Premiere - in Leipzig

das einzig existierende Glas - Tennis - Stadion

100_4898.JPG
100_4909.JPG 100_4916.JPG

Bosch Open 002.jpg Bosch Open 003.jpg Bosch Open 016w.jpg
Bosch Open 031w.jpg 04.jpg Bosch Open 034w.jpg

zurück zu

Turniere & Events